banner neu

SUCHT | SINNFRAGE

Die Frage nach dem Sinn

Die Suche nach dem Sinn, das Erkennen-Wollen des Woher und Wohin, des Warum und Wofür seiner Existenz ist ein Grundbedürfnis des Menschen.
Das Erarbeiten und Erleben von Sinnbezügen im Kleinen wie im Grossen, im Persönlichen wie im Kollektiven ist deshalb ein zentrales Anliegen meiner therapeutischen Arbeit.

Die Welt, in die wir hineingeboren wurden, ist hart und grausam und zugleich voller Wunder und atemberaubender Schönheit. Leben heisst, zwischen diesen Polaritäten möglichst widerstandslos hin- und herzuschwingen - im Wissen, dass ein Pol den anderen bedingt.
Ein Gefühl der Sinnleere entsteht dann, wenn dieses lustvolle Schwingen stagniert.

Wenn auch die Frage nach dem absoluten Sinn wohl nie definitiv beantwortet werden kann, so kann ein Sinn doch relativ gefunden werden, nämlich im Erkennen und in der Verwirklichung der individuellen Eigenart und des ureigenen Potentials, in der schöpferischen Teilnahme am evolutionären Prozess und in der ständigen Erweiterung des Bewusstseins. Vielleicht könnte man auch sagen: Der Sinn des Lebens ist der, den Du ihm gibst?

Auf der Suche

Das Wort "Sucht" hängt nicht nur sprachlich mit "Suchen" zusammen. Wir alle sind Suchende. Süchtige machen auf ihrer Suche zu früh halt und bleiben auf einer Ersatzebene hängen. Suchen möchte zu Finden führen und dadurch erlöst werden.

Meist sind es tiefgründige, sensitive Menschen, deren reiches Innenleben in unserer nach Aussen hin orientierten Leistungswelt nicht zur Entfaltung kommt, welche auf ihrer Suche steckenbleiben - oft aus unbewusster Angst oder mangelndem Vertrauen, dass das, nach dem sie zutiefst suchen, in dieser Welt nicht gefunden werden kann.

Die genauen Ursachen für die Sucht eines Menschen sind vielfältig und sehr individuell. Immer jedoch ist die Sucht eine Ersatzhandlung zur vermeintlichen Erfüllung einer "Sehn-Sucht" nach beispielsweise einem tieferen Lebenssinn, nach einem Gefühl tiefer Verbindung, nach innerer Ruhe und Geborgenheit, nach Schutz und Sicherheit vor Verletzungen u.v.a..